THERAPIEFORMEN

Verwendet werden verschiedene Therapien entweder einzeln oder in Kombi-
nation miteinander. Die Auswahl ist abhängig von der bestehenden Störung
und auch der Anwendbarkeit für den Patienten.

N E U !!! VITALWELLENTHERAPIE

Für die Vitalwellentherapie kommt ein spezielles Ultraschallgerät mit einer großen Indikationsbreite zum Einsatz. Hiermit können die verschiedensten Strukturen im Körper behandelt werden, z.B. die Haut (Neurodermitis, Akne, Cellulitis, Lipome), das Bindegewebe (Entgiftung, Sehnenerkrankungen), die Muskulatur und Wirbelsäule (Verspannungen, Schmerzen, Bandscheibenvorfälle ...). Auch an die Gelenke heran kann therapiert werden (unklare Schmerzen, Kalkschulter, Arthrosen ...). Durch die Vitalwellen werden pflanzliche Inhaltsstoffe in die gewünschten Strukturen geschleust, so dass ein synergistischer Effekt entsteht.

ENTGIFTUNGS- UND AUSLEITUNGSVERFAHREN

  • Durch die Aufnahme verschiedenster Schadstoffe ist eine regelmäßige Entgiftung bzw. Ausleitung empfehlenswert. Dies kann kurmäßig im Frühjahr oder Herbst oder nach erhöhter Schadstoffbelastung (Entfernung von Amalgamfüllungen) mit homöopathischen oder pflanzlichen Präparaten erfolgen.

  • Schröpfen (trocken oder blutig) oder Aderlass bei verschiedensten Indikationen (z. B. Hypertonie)

  • Begleitung beim Fasten

EIGENBLUTBEHANDLUNG

Ist eine sehr effektive Umstimmungstherapie bei verschiedenen, meist chronischen, Krankheiten wie Infektanfälligkeit, Akne und andere Hautprobleme oder Allergien.
Dabei wird eine geringe Menge Blut aus der Vene entnommen und pur oder mit einem homöopathischen Mittel verschüttelt in den Muskel reinjiziert. Die Abwehr des Körpers setzt sich dort nun mit dem „Fremdkörper eigenes But“ auseinander und es wird so die Selbstheilung angeregt. In der Regel erfolgt eine Serie von ca. 10 Eigenblutbehandlungen.
Für Kinder lässt man aus einem Tropfen Eigenblut, der aus dem Ohrläppchen gewonnen wird, eine homöopathische Eigenblutzubereitung zum Einnehmen herstellen.

NARBEN-ENTSTÖRUNG

Narben, die Meridiane (Energieleitbahnen) kreuzen, können zu einer Blockierung der Energieströme führen. Dabei ist die Narbe selber meist beschwerdefrei und Krankheiten manifestieren sich an Stellen im Körper, wo sie mit der Narbe nicht in Zusammenhang gebracht werden.
Um den Energiefluss wiederherzustellen und damit Krankheiten zu heilen oder vorzubeugen, muss die Narbe wieder leitfähig gemacht werden. Dies erfolgt individuell durch leichte manuelle Behandlung, Unterspritzung oder Akupunktur.

AKUPUNKTUR

Ich wende hauptsächlich die Ohrakupunktur an.
Es können organische Beschwerden, Probleme am Bewegungsapparat, aber auch psychische
Probleme wie Depressionen oder Schlafstörungen behandelt werden.

REFLEXZONENTHERAPIE

Bei der Reflexzonentherapie werden durch die Reizung bestimmter Hautpartien innere Organe, mit denen sie über Nerven verbunden sind, behandelt.
Dies kann auf dem Rücken mithilfe von Schröpfköpfen oder am Fuß  durch manuelle Manipulation erfolgen.

BACHBLÜTENTHERAPIE

Die von Edward Bach entwickelte Therapie beeinflusst mithilfe homöopathisch aufbereiteter Blütenessenzen die verschiedenen psychischen Zustände, in die ein Mensch gelangen kann.
Viele körperliche Beschwerden haben ihren Ursprung in negativen Gemütszuständen, wie z.B. Angst, Sorge oder vermindertem Selbstwertgefühl. Eine Mischung aus individuell für den Patienten und seine momentane Situation zusammengestellten Bachblüten wirkt sich positiv auf die Psyche und auf psychosomatische Symptome aus.

BIOCHEMIE NACH DR. SCHÜßLER

Die Schüßler-Salze sind homöopathisch aufbereitete anorganische Substanzen, die den im Menschen vorkommenden Mineralstoffen gleichartig sind. Ein Mangel dieser Stoffe kann die verschiedensten Krankheiten oder Symptome hervorrufen.
Schüßlersalze können sehr wirkungsvoll als Akutmittel oder zur nebenwirkungsfreien Dauertherapie genommen werden.

PHYTOTHERAPIE

Hier kommen die altbewährten Heilpflanzen als Tee (-mischung) oder als zu Medikamenten aufbereitete Mittel in Form von Tropfen, Tabletten, Kapseln, Zäpfchen oder Salben zum Einsatz.

HOMÖOPATHIE

Bei mir werden hauptsächlich Komplexhomöopathika, aber auch Einzelmittel verschrieben. Die Verabreichung erfolgt als Tropfen oder Globuli.
Sehr wirksam sind auch Injektionen mit homöopathischen  Injektabila, die subcutan, intracutan (als Quaddeln), intravenös oder intramuskulär verabreicht werden.

CHIROPRAKTIK

Hier erfolgt die Untersuchung des Bewegungsapparates und manuelle Korrektur von Fehlstellungen und Blockaden an den verschiedenen Gelenken. So können Schmerzen und Folgeschäden schnell beseitigt werden. Meist wird das umliegende Gewebe wie Bänder und Muskeln mitbehandelt (durch Massage, Schröpfkopfmassage, Quaddeln …)

KINESIO TAPING

Beim Taping (Kleben größerer „Pflasterstreifen“) können Gelenke unterstützt, Muskeln entspannt oder tonisiert, Nervenbahnen beruhigt und der Lymphfluss angeregt werden.
Es ist geeignet, um Fehlstellungen zu korrigieren, Schmerzen am Bewegungsapparat zu beseitigen und Ödeme abschwellen zu lassen. Häufig wird es auch in der Sportmedizin angewendet, da oftmals das vollständige Ruhigstellen eines Gelenkes nach einer Verletzung umgangen werden kann.

MASSAGE

Die Massage kommt als alleinige Behandlungsform, meist aber in Kombination mit anderen zum Tragen.
Nicht nur die klassische Rückenmassage, sondern auch die Massage anderer Regionen und Muskelgruppen schafft Entspannung und Schmerzlinderung.